Montag, 18. September 2017

"Deine letzte Nachricht. Für immer" von Emily Trunko


Originaltitel: The Last Message Received

Seitenzahl: 224 Seiten

Verlag: Loewe

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 18.09.2017

ISBN: 978-3785586075







Kurzbeschreibung:

Die letzten Worte, die wir von einem geliebten Menschen erhalten, gehören zu den Erinnerungen, die uns am meisten aufwühlen.

Nach Ich wollte nur, dass du noch weißt ... erscheint nun auch die Internetsensation The Last Message Received der jungen Amerikanerin Emily Trunko als Geschenkbuch. Diese Sammlung vereint die emotionalsten Textnachrichten des Tumblr-Blogs, wunderschön gestaltet durch zahlreiche Illustrationen und modernes Handlettering. Ein ganz besonderes Jugendbuch, das zu Herzen geht und lange nachhallt.

In ihrem Tumblr-Blog The Last Message Received veröffentlicht die 16-jährige Emily Trunko die letzten Nachrichten von geliebten Menschen und deren bewegende Hintergrundgeschichten: die allerletzten Zeilen vor einer Trennung, einem Abschied oder dem Tod. Diese Texte berühren die Seele. Sie machen nachdenklich, aber geben auch Hoffnung. Und sie erinnern daran, den Menschen, die uns wichtig sind, jeden Tag unsere Liebe zu zeigen.

Meine Meinung:

Wow. Ich kann einfach nichts anderes sagen, als "Wow".
Schon der Buchtrailer hat mich neugierig auf dieses Buch gemacht und ich hatte das Glück, dass der Loewe Verlag mir ein kleines Paket mit dem Buch und eine Taschentuchbox geschickt hat und ich es so schon eher lesen konnte.

Die Rede ist von "Deine letzte Nachricht. Für immer." von Emily Trunko, ein Buch voller letzter Nachrichten, die Menschen von anderen empfangen haben. Und die haben es ganz schön in sich - bei manchen Nachrichten musste ich echt schlucken, gerade auch dann, wenn es eine Erklärung dazu gab.

Optisch macht das Buch auch einiges her, allein das Cover ist schon ziemlich ansprechend gestaltet und zieht die Blicke auf sich. Aber auch die Seiten im Buch sind sehr schön illustriert, meist sehr passend zu der jeweiligen Nachricht.

Taschentücher sollte man schon griffbereit haben, ich hatte vor allem zum Schluss wirklich Tränen in den Augen, als ich die letzten Seiten des Buches las - denn hier bedanken sich Leser des Tumblr-Blogs "The Last Message Received" für diesen Blog, denn er hat sie zum nachdenken gebracht, hat sie getröstet und Mut gespendet und gerade das hat mich wirklich berührt.

Das Buch hat nicht viele Seiten und ist damit sehr schnell "durchgelesen", aber ich schau immer wieder rein, habe sogar eine Lieblingsstelle, weil ich die Nachricht mag, auch wenn der Hintergrund wieder traurig ist, aber diese Stelle spricht mir aus der Seele, lässt mich über alles nachdenken und gibt auch Kraft.

Wer sich emotional ein wenig herausfordern will und keine Angst hat, dass sein Herz vielleicht mehrfach gebrochen wird, sollte sich das Buch wirklich zulegen. Auch kann ich den Tumblr-Blog "The Last Message Received" danach empfehlen (aber nur, wenn euer Herz  noch ein wenig aushält).

Samstag, 9. September 2017

"Kieselsommer" von Anika Beer


Seitenzahl: 320 Seiten

Verlag: cbj

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 24.07.2017

ISBN: 978-3570157732









Kurzbeschreibung:

Der erste Urlaub ohne Eltern! Tilda und ihre beste Freundin Ella können es kaum erwarten. Zwei Wochen gehört ihnen das Ferienhaus von Tildas Tante im Spreewald ganz allein. Mit Terrasse und eigenem Boot. Das wird der beste Sommer ihres Lebens! Doch dann fängt Ella ein Glühwürmchen und wünscht sich die große Liebe – und am nächsten Tag taucht Mats auf. Mats, der irgendwie ganz besonders ist. Ella glaubt an das Schicksal und dass Mats und sie füreinander bestimmt sind. Doch Tilda traut Mats nicht über den Weg und fühlt sich mehr und mehr wie das fünfte Rad am Wagen. Aber muss man seiner besten Freundin nicht alles Glück der Welt gönnen?

Meine Meinung:

"Kieselsommer" von Anika Beer verspricht eine nette Feriengeschichte zweier Freundinnen mit allerlei Gefühlen im Leben eines Teenagers.
Genau mit diesen Erwartungen nahm ich das Buch zur Hand und brach mit Tilda und Ella auf, um zwei unvergessliche Wochen ohne Eltern zu erleben.

Das Buch ließ sich sehr leicht und angenehm lesen, perfekt für ein paar sommerliche Lesestunden. Der Schreibstil von Anika Beer ist sehr passend für solch eine Geschichte.
Dazu kommt noch ab und zu ein Wechsel der Perspektive, sodass man gerade bei Tilda und Ella ein wenig mehr Einblick in deren Gefühlswelt bekommt und was die Geschichte auf jeden Fall auch noch ein wenig auflockert und interessant macht.

Inhaltlich war ich beim Lesen immer ein wenig im Zwiespalt. Tilda und Ella sind so richtig typische beste Freunde, Tilda ist das lockere, aufgeschlossene, aktive Mädchen - Ella hingegen schüchtern, zurückhaltend und unsicher. Die Freundschaft der beiden stärkt den jeweils anderen, aber macht es auch nicht einfach, sobald sich jemand dazwischen drängt. Und genau solch eine Situation passiert in dem zweiwöchigen Urlaub der beiden. Einerseits war es glaubhaft, denn beispielsweise Tildas Eifersucht ist überhaupt nicht unbegründet und von meiner Seite sehr verständlich. Andererseits bin ich kein Fan von Liebe auf den ersten Blick und genau das scheint zwischen Ella und Mats passiert zu sein. Ein völlig fremder Junge drängt sich in den Urlaub (und Freundschaft) der beiden Mädchen - natürlich ist das nicht weit hergeholt, allerdings war es an manchen Stellen richtig anstrengend, der Geschichte zu folgen, einfach weil die Konflikte, die sich bilden, manchmal so übertrieben waren.
Hier musste ich mich immer wieder daran erinnern, dass es hauptsächlich ein Buch für Kinder und Jugendliche ist, aber dennoch hätte ich mir doch gewünscht, dass es weniger oberflächlich gewesen wäre.
Dennoch muss ich auch sagen, dass das Buch sehr gut auf die erste Liebe und die damit verbundene Eifersucht und Unsicherheit eingeht, wenn auch übertriebener als vielleicht in der Wirklichkeit.

Für Kinder und Jugendliche (Empfehlung liegt bei "ab 12 Jahre") ist "Kieselsommer" von Anika Beer sicher ein netter Roman über Freundschaft, Liebe und Eifersucht.

Mittwoch, 6. September 2017

[Gewinnspiel] Happy Birthday - Die Gewinner


Ich habe es nicht vergessen :) Aber es ging ein wenig drunter und drüber, weswegen ich den Post erst jetzt schreiben kann :)

Vielen Dank an alle, die bei meinem ersten Gewinnspiel teilgenommen haben ^^ Am liebsten würde ich euch allen etwas schenken, aber das ist so leider nicht möglich. Vielleicht habt ihr beim nächsten Mal etwas mehr Glück ^^ (denn es wird garantiert ein nächstes Mal geben !)

Aber nun zu den Gewinnern:

Paket 1 hat gewonnen: Printbalance
Paket 2 hat gewonnen: Nicole Katharina
Paket 3 hat gewonnen: Rosalieana

Ich werde euch gleich alle per Mail anschreiben, damit ich die Gewinne zu euch schicken kann. Bitte antwortet mir bis Sonntag (10.09.2017) damit ich alles fertig machen kann, ansonsten verlose ich neu ^^
Herzlichen Glückwunsch an euch drei :)

eure


Freitag, 1. September 2017

[Lesechallenge] #LiesDichNachHogwarts


Fünf Blogger haben sich eine Challenge ausgedacht und ich nehme daran teil :)
Alle Informationen rund um die Challenge findet ihr zum Beispiel bei Bookaholic.

Die Regeln

  • die Challenge läuft vom 01.10. bis zum 31.12.2017
  • es gibt keinen Anmeldeschluss-man kann jederzeit während dieses Zeitraums in die Challenge mit einsteigen
  • es zählen nur die Bücher, die in der Zeit vom 01.10. bis 31.12.2017 gelesen wurden
  • man muss über einen Blog verfügen und eine entsprechende Challengeseite erstellen
  • nach Ende eines jeden Monats sollte ein kurzes Update über die bisher gelösten Aufgaben in einem gesonderten Blogbeitrag erfolgen
  • die Reihenfolge, in der ihr die Aufgaben löst, ist vollkommen egal. Wichtig ist nur, dass ihr eure Fortschritte auf eurer Challengeseite festhaltet, damit wir den Überblick nicht verlieren - dafür könnt ihr auch gerne euren aktuellen Punktestand vermerken (Gerne könnt ihr euch den unteren Teil mit den Fragen einfach in euren Beitrag zur Challenge reinkopieren und die von euch gelesenen Bücher dazu schreiben, gerne auch entsprechende Rezensionen verlinken)
  • nutzt auf allen Social Media Kanälen den Hashtag #LiesDichNachHogwarts, sofern ihr auch dort über die Challenge berichten möchtet (was natürlich kein Muss ist, aber wir würden uns natürlich freuen)
  • ein gelesenes Buch darf nicht für mehrere Aufgaben verwendet werden, selbst wenn es zum Beispiel in London spielt und gleichzeitig an Weihnachten. Hier müsst ihr euch entscheiden, für welche Aufgabe ihr das Buch dann verwendet, entweder für London oder für Weihnachten.

Die Aufgaben

LEICHTE AUFGABEN 

(1 Punkt pro gelöste Aufgabe)

1. Lies ein Buch, das in einer Schule (egal ob Highschool, College, Zauberschule, etc. pp.) spielt.
2. Lies ein Buch, das in London spielt.
3. Lies ein Buch, in dem magische Kreaturen vorkommen.
4. Lies ein Buch, das eine Zugfahrt und/oder Reise beinhaltet.
5. Lies ein Buch deiner Wahl aus dem Carlsen Verlag und rezensiere es auf deinem Blog.
6. Lies ein Buch, in dem es ums Zeitreisen geht.
7. Lies ein Buch, das von Hexen/Hexern handelt.
8. Lies ein Buch, das an Weihnachten spielt.
9. Lies ein Buch mit einem magischen Setting.
10. Lies ein Buch, in dem es um eine innige Freundschaft geht.


Mögliche Gesamtpunktzahl leicht: 10 Punkte

MITTELSCHWERE AUFGABEN 

(2 Punkte pro gelöste Aufgabe)

11. Lies ein Buch, in dem ein  Zwillingspaar eine Rolle spielt.
12. Lies ein Buch, in dem es um eine Rebellion geht.
13. Lies ein Buch mit zwei/mehreren Rivalen.
14. Lies ein Buch, in dem es um Bücher geht.
15. Lies ein Buch, in dem Rätsel gelöst werden müssen.
16. Lies ein Buch, in dem es um Angst/Albträume geht.
17. Lies ein Buch, in dem ein Gefängnis vorkommt.
18. Lies ein Buch, in dem es eine (böse) Überraschung gibt.
19. Lies ein Buch, in dem es um verschiedene Rassen (egal ob Reallife oder Fantasy) geht.
20. Lies ein Buch, das in einem Schloss spielt/in dem ein Schloss eine Rolle spielt.

Mögliche Gesamtpunktzahl mittelschwer: 20 Punkte

SPEZIALAUFGABEN 

(3 Punkte pro gelöste Aufgabe)

21. Lies ein Buch, in dem es um einen Riesen geht oder in dem ein Riese vorkommt.
22. Lies ein Buch, in dem es um Wiederauferstehung geht.
23. Lies ein Buch, das in Tagebuchform geschrieben ist.
24. Lies ein Buch, in dem eine magische/fiktive Welt auf die echte Welt trifft.
25. Lies ein Buch, in dem es um Gestaltenwandler geht.

Mögliche Gesamtpunktzahl spezial: 15 Punkte

EXTRA Aufgaben 

(5 Punkte pro gelöste Aufgabe)

Diese sind noch geheim und werden Mitte des jeweiligen Monats bekannt gegeben, also: Augen und Ohren offen halten !

Mögliche Gesamtpunktzahl EXTRA: 15 Punkte


Montag, 28. August 2017

"New York zu verschenken" von Anna Pfeffer


Seitenzahl: 336 Seiten

Verlag: cbj

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum: 28.08.2017

ISBN: 978-3570173978









Kurzbeschreibung:

Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft …

Meine Meinung:

Das pinke Cover ist mir mal wieder direkt ins Auge gesprungen und mit dem Klappentext zusammen wirkte es schon einen gewissen Reiz aus, also musste ich es lesen. Und ein Chatroman ist immer erfrischend und direkt, da habe ich dann noch mehr auf das Buch.
Und ich kann mich nicht beschweren: das Autoren-Duo hinter Anna Pfeffer hat hier eine wirklich schöne Geschichte über die Liebe in einfachen Dialogen ohne viel Drumherum.

Und das macht das Buch wirklich aus. Man liest nur den Chatverlauf zwischen den beiden Charakteren, hat keinerlei äußerliche Einflüsse, auch die tieferen Gefühle und innerlichen Konflikte von Anton und Liv bekommt man überhaupt nicht mit.

Die Nachrichten von Anton und Liv sind wirklich sehr passend und glaubhaft geschrieben. Man kann sich richtig gut zwei Jugendliche vorstellen. Am Anfang ging  mir Antons Art ein wenig auf den Zeiger, denn er schreibt wirklich oberflächlich und unhöflich, aber mit der Zeit wurde es mit ihm besser. Man merkt aber auch, in welche Schubladen man die beiden stecken kann: Anton - gutaussehend und reich scheint er sich alles erlauben zu können, im Gegensatz dazu dann Liv - sie kommt ziemlich unscheinbar daher, aber lässt sich von Antons Art überhaupt nicht abschrecken und kontert ihm direkt. Zwischen sehr witzigen Nachrichten findet man auch mal ernstere Themen, was natürlich eine schöne Mischung ergibt.

Der Aufbau des Buches kommt einem Chatverlauf schon sehr nahe. Allerdings waren manche Zeitangaben für mich störend oder unrealistisch, da hätte ein anderer Aufbau vielleicht eher gepasst. Das Ende war für mich unerwartet, aber rundete das Buch schön ab.

"New York zu verschenken" von Anna Pfeffer ist ein wirklich leichter Chatroman, der für Zwischendurch wirklich geeignet ist.

Dienstag, 22. August 2017

"Mein YoutuberAusmalbuch" by Honigball

Ich glaube, ich habe das noch nie wirklich gesagt, aber: Ich liebe Let's Plays. Spiele, die ich selber wahrscheinlich nie spielen werde oder die ich mir einfach erst noch nicht leisten kann, aber unbedingt ansehen mag, schaue ich mir bei anderen an, auf Youtube. Die "Szene" ist ziemlich gewachsen mit der Zeit und ich bin selbst auch erst seit ein paar Jahren fester Zuschauer. Aber ich habe auch meine Lieblinge unter den Let's Playern.
Darunter fällt auch Isabel, besser bekannt als HoneyballLP oder mittlerweile Honigball. Ich weiß gar nicht mehr genau, wann ich mich dazu entschied, sie endlich mal anzuschauen. Davor kannte ich nur männliche Let's Player, aber bei einem Spiel wollte ich unbedingt viel mehr dazu sehen und durchsuchte Youtube danach (ich glaube sogar, dass es "Yoshis Woolly World" war..) und schlussendlich landete ich bei Isabel. Und hab mich an sie geklebt :D Hauptsächlich ist sie Bestandteil meines täglichen Lebens durch ihre "Die Sims 4"- Let's Plays, aber ich schaue auch unheimlich gerne ihre Live-Streams an, die sich nicht nur mit Spielen befassen, sondern auch oft Art Streams sind, sprich: sie zeichnet, erklärt dabei, beantwortet Fragen (...hilft bei Problemen <3) usw. Irgendwann schaltete ich einen dieser Streams an und hörte von einem Buch: "Mein YoutuberAusmalbuch" - Isabel war dabei, selbst ein Ausmalbuch zu erarbeiten und veröffentlichen, mit ihren eigenen Zeichnungen von bekannteren Youtubern.
Und über dieses Buch geht es hier auch, denn mittlerweile gibt es dieses Ausmalbuch zu kaufen :)




Seitenzahl: 160 Seiten
Verlag: Community Editions
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 18.08.2017
ISBN: 978-3960960171
Amazon      Thalia       Weltbild     Buecher.de


"Mein YoutuberAusmalbuch by Honigball" ist im ersten Moment ein übliches Ausmalbuch, wie man es mittlerweile von vielen anderen kennt (denn mal ehrlich, die Masse ist fast erschlagend und man bekommt sie auch wirklich überall). Schlägt man allerdings die ersten Seiten auf, dann findet man ein wirklich anfängertaugliches Tutorial fürs Zeichnen, einfach zu verstehen, mit kleinen Übungen, um etwas Erfahrung sammeln zu können. Für mich war es wirklich interessant, ich zeichne zwar schon ein wenig länger, aber bin jetzt nicht herausragend gut, und solche kleinen Tipps und Übungen sind wirklich für jeden gemacht. 
Nach ungefähr einem Viertel des Buches kommt man zum Ausmal-Inhalt. 30 verschiedene Youtuber sind dabei und warten darauf von kreativen (und auch nicht so kreativen) Köpfen ausgemalt zu werden. Sehr schön finde ich hierbei, dass es ein "Deckblatt" gibt, mit Namen, Youtube-Channel und einer ziemlich niedlichen Zeichnung der Person, bevor es zum eigentlichen Motiv geht, also hat jeder Youtuber zwei Seiten für sich. 

Allgemein ist das Ausmalbuch sehr gut gestaltet. Durch die Ringbindung bietet es vereinfachte Malbedingungen (denn es ist dadurch angenehmer, dass Buch auch umzuschlagen, als wenn es eine festere Bindung hat) und die Buchdeckel sind angenehm dick und halten somit alles schön stabil und sicher. Das Papier ist für alle gängigen Stifte geeignet, seien es Buntstifte oder Filzstifte - oder eben auch Marker auf Alkoholbasis (also Copics, Graphmaster, usw). [Als kleiner Tipp, wenn man auf Copics zurückgreift: Legt zur Not ein zusätzliches Blatt Papier unter die Seite, die ihr bemalen wollt, dann verhindert ihr unabsichtliches "Ausbluten" der Stifte, also das Durchmalen auf die nächste(n) Seite(n)]
Jede Seite in dem Buch ist perforiert, demnach kann man jede beliebige Seite einfach heraustrennen - sei es, um sie aufzuhängen, zu verschenken oder eben auch, wenn man sie in dem Buch nicht drin haben mag. 
Das Ausmalbuch eignet sich außerdem auch sehr gut für die Autogrammjagd der Lieblings-Youtuber, denn gerade die "Deckblätter" der Personen bieten genug Platz dafür.

Ich bin wirklich begeistert von dem Ausmalbuch, ich habe die Entstehung und Entwicklung immer wieder live miterleben können und wirklich dem Erscheinungstag entgegengefiebert, damit ich mir meine Meinung darüber machen kann und ich bin nicht enttäuscht worden. Natürlich kenne ich nicht jeden der abgebildeten Youtuber, aber ich finde es vollkommen okay, aus der breiten Masse an Youtubern unterschiedliche Personen auszuwählen, um genug Interessen auch abzudecken. (und wie gesagt, wenn man jemanden nicht drin haben will: die Seiten kann man sehr gut heraustrennen ;D)
Ich kann dieses Ausmalbuch weiterempfehlen, es richtet sich auf jeden Fall perfekt an alle, die ihre Youtuber selbst einmal gestalten wollen und es eignet sich super fürs Autogramme jagen. 
(und es ist jeden Cent wert!)

Montag, 21. August 2017

[Challenge] SuB den Sommer - Fazit


Da ist die Challenge auch schon wieder vorbei. Deswegen gibt es heute auch mein Fazit zur Challenge :)

Leider konnte ich nicht so direkt mitmachen, wie ich wollte. Hach, das ärgert mich immer, aber ich hab mein Bestes getan und konnte 7 von 15 Aufgaben doch bewältigen :)


Meine gelesenen Bücher der Challenge, einige liegen schon ewig auf meinem SuB, andere sind kurz vor der Challenge drauf gekommen :) 
Welche Aufgaben ich erledigt habe, könnt ihr in diesem Beitrag sehen.

Insgesamt war die Challenge schon eine Herausforderung (macht ja auch Sinn, nicht? :D), die Bücher aus meinem Regal zu suchen, war nicht das Problem, sondern passende Bücher auf meinem tolino zu finden D: Ich hab da eindeutig zu viele Bücher drauf, und muss mal dringend aussortieren. (Erkenntnisse xD) Alle gelesenen Bücher waren wirklich gut, ich hatte zum Glück keines gezogen, welches mich richtig enttäuscht hat ^^ Ein Glück, sonst wäre ich sicherlich ziemlich frustriert darüber gewesen xD
Was ich wirklich schade finde: Ich konnte nicht von Anfang an dabei sein, wir hatten daheim einen Monat kein Internet, ausgerechnet natürlich dann, wenn die Challenge lief. So war es mir erst Anfang August möglich, mich wieder richtig mit allem zu befassen und ahw, das hat mich bissl runtergezogen... Jetzt könnte man meinen, ich hätte dann ja wenigstens genug Zeit zum lesen ;A; nein ;A; aber trotzdem denke ich, dass 7 Bücher nicht schlecht sind. Ich fühl mich damit wohl xD

Mal sehen, ob ich nicht bald wieder eine SuB-Challenge finde ;) Spaß hat sie auf jeden Fall gemacht ^^